Wiener Stadtliga: Ostbahn XI – FC Karabakh, 2:4 (2:2)
Im Spiel von Ostbahn XI gegen FC Karabakh gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 2:4. FC Karabakh erledigte seine Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 2:2-Remis getrennt.
Auf die Siegerstraße brachte Ercan Kara FC Karabakh in der neunten Minute. Bartlomiej Dolubizna versenkte die Kugel zum 2:0 für den Gast (20.) In der 28. Minute brachte Rares Sergiu Chiorean den Ball im Netz des Ligaprimus unter. FC Karabakh musste den Treffer von Adam Krcik zum 2:2 hinnehmen (35.). Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. Neun Minuten später ging FC Karabakh durch den zweiten Treffer von Kara in Führung. Taner Sen beförderte das Leder zum 4:2 von FC Karabakh über die Linie (71.). Die 2:4-Heimniederlage von Ostbahn XI war Realität, als Schiedsrichter Serkan Keser die Partie letztendlich abpfiff.
In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den Gastgeber. Lediglich sieben Punkte holte man. Trotz der Niederlage behält Ostbahn XI den sechsten Tabellenplatz. Die Stärke von Ostbahn XI liegt in der Offensive – mit insgesamt 52 Treffern.
Neun Spiele ist es her, dass FC Karabakh zuletzt eine Niederlage kassierte. FC Karabakh sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon 17 vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch acht Unentschieden und eine Niederlage dazu. Mit beeindruckenden 66 Treffern stellt FC Karabakh den besten Angriff der Wiener Stadtliga.
SC Ostbahn XI – FC Karabakh 2 : 4 (2 : 2)
Freitag, 05.05.2017, Schiedsrichter Serkan Keser
Tore:
9′ Ercan Kara zum 0:1
20′ Bartlomiej Dolubizna zum 0:2
28′ Rares Sergiu Chiorean zum 1:2
35′ Adam Krcik zum 2:2
54′ Ercan Kara zum 2:3
71′ Taner Sen zum 2:4
SC Ostbahn XI:
Aufstellung: Manuel Jagschitz, Christoph Kafka, Adam Krcik, Mario Senegacnik, Michael Reeh (68′ Dejan Lukic), Manuel Freundorfer, Michael Karacsony (88′ Nemanja Stanisavljevic), Marco Weidener, Michael Krakowitsch, Rares Sergiu Chiorean, Marko Djordjevic
Gelbe Karten: Marko Djordjevic, Manuel Freundorfer, Michael Reeh
FC Karabakh:
Aufstellung: Michael Harrauer, Nemanja Stojanovic, Taner Sen (83′ Erdal Kara), Christian Thonhofer, Ercan Kara (83′ Uros Smolovic), Sasa Sormaz, Bartlomiej Dolubizna, Marko Stevanovic, Aykut Tekinsoy, Daniel Vadrariu, Mato Tadic (60′ Furkan Aydogdu)
Gelbe Karten: Aykut Tekinsoy, Mato Tadic

Schreibe einen Kommentar