2 Ausschlüsse und 4 Gegentore für LAC!

Eine Viertelstunde war gerade erst gespielt, als die hoch favorisierten Gäste zum ersten Mal jubeln konnten – nach einem Patzer in der Landstraßer-Hintermannschaft landete der Ball vor den Füßen von Goalgetter Srdjan Pavlov und dieser versenkte ihn volley im langen Eck – 0:1! “Ab dem Zeitpunkt waren wir auf der Siegerstraße und mit dem 0:2 war’s dann erledigt.” so Trainer Hans Slunecko. Nach einer halben Stunde tanzte Muhammed Ali Keskin nach Pass von Pavlov im Strafraum gleich mehrere Gegenspieler aus und schoß zum 0:2 ein! Die endgültige Vorentscheidung gab es dann quasi mit dem Pausenpfiff – nach einem Lattenkopfball von Tekinsoy stand Pavlov wieder goldrichtig und staubte zum0:3 ab!

“Wir waren taktisch und kämpferisch wirklich top!”
Hans Slunecko

In der zweiten Halbzeit ließen die Gäste dann nichts mehr anbrennen und setzten sogar noch einen drauf – nach einem Freistoß von der Seite köpfte abermals Pavlov mit seinem dritten Tor des Tages zum 0:4 Endstand ein! Die Landstraßer schwächten sich schlussendlich noch selbst – Coban und Urhan holten sich jeweils die Ampelkarte, womit der LAC die Partie zu acht beendete.

Fazit: Karabakh spielt weiterhin die perfekte Rückrunde und steht wieder auf dem ersten Tabellenplatz, punktegleich mit Donau!

http://www.fanreport.com/at/wien/liga/2-landesliga/spielbericht/karabakh-weiterhin-souveraen-1331126/