In einer abwechslungsreichen und temporeichen Partie bezwingt die Vienna 1b Karabakh mit 2:0.

Beste Saisonleistung
Trainer Ewald Jenisch hatte seine mit einigen Spielern aus dem Kader Kampfmannschaft verstärkten Truppe bestens vorbereitet und eingestellt. Beide Teams gingen ohne Abtasten ans Werk und wollten sich die Hoheit auf dem Spielfeld sichern. Das gelang der 1b besser, denn in der 15. Minute hieß es 1:0. Nach einem Eckball konnte die Abwehr Karabakhs nicht entscheidend klären, Robert Topcic kam an den Ball und kanonierte unhaltbar ins lange Eck. Danach weitere starke Szenen der Heimischen, doch die Mannen von Hans Slunecko gaben nicht klein bei, versuchten das Heft in die Hand zu nehmen, jedoch wurden die Angriffsversuche fast immer unterbunden.

Auch in Halbzeit zwei meist dominierend
Nach dem Wiederanpfiff gab Karabakh ordentlich Gas und versuchte, das Spiel zu drehen, doch die Blau-Gelben ließen sich nicht überraschen und waren mit ihren Angriffen gefährlicher. Einen schnellen Konter nach Eröffnung durch Andreas Lemut verwertete Hakan Gökcek zum 2:0. In der Folge hatten Tobias Graf, diesmal im defensiven Mittelfeld, per Kopf nach Ecke von Jiri Lenko, der eingewechselte Stefan Prelic und Stefan Baldia gute Möglichkeiten und Gökcek scheiterte nur knapp an Michael Harrauer. Sehenswert war auch der Fersler von Gökcek nach Corner von Lenko, doch erneut konnte sich Harrauer im Gästetor auszeichnen. Einziger Wehrmutstropfen aus Sicht der Heimischen: Jiri Lenko erhielt wegen Spielverzögerung wenige Minuten vor Schluss die Ampelkarte und ist damit für das nächste Spiel gesperrt.

Ewald Jenisch (Vienna 1b-Trainer): “Eine starke Leistung unserer Truppe. Sie hatte das Spiel meist im Griff und und war die fußballerisch bessere Mannschaft,” fügte jedoch hinzu: “Ohne die Spieler aus der Ersten hätten wir uns aber sicher schwerer getan:”

Fazit: Die Vienna 1b präsentierte sich in einer Topverfassung und besiegte den bisherigen Spitzenreiter Karabakh in einer temporeichen und phasenweise auf Stadtliga-Niveau stehenden Partie völlig verdient mit 2:0.

Quelle: http://www.fanreport.com/at/wien/liga/2-landesliga/spielbericht/vienna-1b-stuerzt-tabellenfuehrer-vom-thron-1301077/