Oberlaa remisiert zum vierten Mal in Folge – diesmal gegen den Mitfavoriten auf den Titel Karabakh.

Ausgeglichen
Nach dem eher bescheidenen Saisonstart kam Rapid Oberlaa in den letzten Spielen etwas besser in die Spur. Immerhin – seit drei Spielen ist man ungeschlagen. Und diese Serie sollte auch gegen Karabakh seine Fortsetzung finden. In einem durchaus ausgeglichenen Spiel hatte Oberlaa zunächst etwas mehr vom Spiel. So war die Führung nach 13 Minuten keine große Überraschung. Nach einem Zuspiel von Cosic hämmerte Bogdanovic die Kugel ins rechte Eck. In den folgenden Minuten sahen die Zuschauer eine kampfbetonte, aber faire Partie wo Chancen eher Mangelware waren. Erst kurz vor Schluss, als die Gäste rund um Trainer Hans Slunecko den Druck erhöhten und letztlich in der 82. Minute durch einen herrlichen Freistoß über die Mauer ins Kreuzeck von Sapardic den Ausgleich fixierten. Anschließend hatte Oberlaa Glück, denn ein neuerlicher Freistoß ging zwei Minuten später an die Latte. Es blieb nach den 90 Minuten aber beim 1:1 Unentschieden.

Quelle: http://www.fanreport.com/at/wien/liga/2-landesliga/spielbericht/oberlaa-knoepft-titelfavoriten-punkt-ab-1310541/