Der Aufsteiger gibt sich gegen Siemens Großfeld keine Blöße und schießt die Floridsdorfer mit 6:1 vom Platz!

“Die ersten 20 Minuten waren noch ausgeglichen – vielleicht sogar mit leichten Vorteilen für Siemens. Nach dem 2:0 waren dann aber nur mehr wir am Drücker und haben letztlich auch in dieser Höhe verdient gewonnen.” meint ein zufriedener Hans Slunecko.

Triplepack von Öztürk!
Es dauerte etwas mehr als 20 Minuten bis die Hausherren über die Führung jubeln konnten – Spielmacher Edip San versenkte einen Freistoß direkt in den Maschen – 1:0! Danach gab es eine kurze Trinkpause für beide Teams, welche Karabakh sichtlich gut tat denn kurz danach sah man auch schon das 2:0 – Außenbahnspieler Hakan Öztürk war zur Stelle! Mit der komfortablen Führung für das Heimteam ging es dann auch in die Pause ..
Keine zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff legte Öztürk einen drauf und stellte auf 3:0! Die Partie war spätestens hier endgültig entschieden, die Slunecko-Elf war aber noch torhungrig. Der junge Muhammed Ali Keskin erhöhte auf 4:0, ehe Öztürk mit seinem dritten Treffer des Spiels das 5:0 herstellte! Drei Minuten vor Schluss konnte sich dann auch Torgarant Erdal Kara noch in die Schützenliste eintragen und besorgte den sechsten Treffer für Karabakh! Ali Celik betrieb für die Gäste noch etwas Ergebniskosmetik – Endstand 6:1!

Fazit: Der Aufsteiger hält somit nach zwei Runden beim Punktemaximum und bereits zehn erzielten Treffern. Siemens Großfeld muss hingegen noch auf den ersten Punktgewinn warten ..

Quelle: http://www.fanreport.com/at/wien/liga/2-landesliga/spielbericht/karabakh-mit-kantersieg-1296505/