Im Duell der “Liganeulinge” lässt Karabakh nichts anbrennen und schießt den WSK 1b mit 1:6 ab!

Sportklub chancenlos!
Die Partie hätte für die Gäste kaum besser starten können – bereits nach nur einer gespielten Minute fand ein Eckball bei Aykut Tekinsoy den perfekten Abnehmer – 0:1! Die klar favorisierte Slunecko-Elf legte dann auch gleich nach und kam nach knapp 20 Minuten zum 0:2 – Edip San setzte zu einer starken Einzelaktion an und traf sehenswert aus 20 Metern! Karabakh war klar tonangebend und zeigte sich torhungrig – Goalgetter Erdal Kara kam im Strafraum an den Ball und nutzte die 1gegen1-Situation abgebrüht zum 0:3! Kurz darauf gab es eine der wenigen Offensivaktionen der Hausherren – nach Foulspiel von Ivanovic im Karabakh-Strafraum zeigte Schiedsrichter Gissauer folgerichtig auf den Punkt. Michael Nural Can übernahm die Veranwortung und verkürzte per Elfer auf 1:3! Von großer Aufbruchsstimmung war aber nichts zu sehen – fünf Minuten vor der Halbzeit nahm Hakan Öztürk sich bei einem Freistoß aus 25 Metern ein Herz und versenkte diesen sehenswert zum 1:4 Pausenstand!
Die Partie war somit längst entschieden, die Gäste wollten aber noch nachlegen. Nur fünf Minuten nach dem Wiederanpiff traf der junge Muhammed Ali Keskin auch schon zum 1:5! Den Schlusspunkt dieser einseitigen Partie setzte dann kurz vor Schluss der eingewechselte Nemanja Stojanovic zum Endstand von 1:6! Ein Detail am Rande – Kara verschoß in dieser Partie sowohl in der ersten, als auch der zweiten Halbzeit jeweils einen Strafstoß!

Fazit: Nach zwei sieglosen Spielen stellte Karabakh nun mit sechs Treffern wieder die enorme Offensivqualität unter Beweis. Der WSK 1b hingegen kassierte nun bereits 21 Gegentore und wird es wohl ganz schwer haben in dieser Saison ..

Quelle: http://www.fanreport.com/at/wien/liga/2-landesliga/spielbericht/karabakh-besiegt-den-aufsteiger-1305795/